RuB
Mittwoch, 10. August 2016

Auf Knopfdruck Rampe heben und sichern

Neumeister Hydraulik präsentiert innovativen Rampenhebezylinder mit automatischer Verriegelung
Neu und praktisch: Der Rampenhebezylinder wird auf der IAA Nutzfahrzeuge auf dem Stand der Neumeister Hydraulik GmbH dem Fachpublikum vorgestellt.

IAA Nutzfahrzeuge 2016, Hannover, Halle 26 Stand Nr. E36

Wird die Auffahrrampe in ihre Endposition gehoben, verriegelt der Rampenhebezylinder automatisch und verhindert so ein ungewolltes Absinken der Auffahrrampe. Eine integrierte, hydraulisch- mechanische Verriegelung ist das Herzstück des innovativen Hydraulikzylinders. Für den Anwender bedeutet dies gleich mehrere Vorteile: Die Sicherung der Rampen geht schneller, das Gewicht der zusätzlichen, mechanischen Sicherungseinrichtung entfällt und die Nutzlast erhöht sich dadurch. 

Ausgetüftelt haben die Hydraulikspezialisten aus Neuenstadt am Kocher das System in Zusammenarbeit mit Anwendern. So wurden alle Aspekte in die Entwicklung mit einbezogen, die im rauen Baustellenverkehr beachtet werden müssen. So befindet sich zum Beispiel die Verriegelung des Hydraulikzylinders bei abgelegter Rampe in einem Freilaufmodus. Dies verhindert eine mechanische Überlastung des Zylinders, falls die Rampe beim Befahren ins Erdreich gedrückt wird.

Der Hydraulikzylinder entspricht den Anforderungen der Unfallverhütungsvorschrift für Fahrzeuge nach BGV D29, bisher VBG 12. Die Technologie des doppelt wirkenden Hydraulikzylinders basiert auf einer Kombination aus Senkbremsventil und integrierter, mechanischer Verriegelung. Das Senkbremsventil fixiert den Zylinder in jeder Stellung, die mechanische Verriegelung rastet zusätzlich alle 5,6 mm ein. Neumeister Hydraulik unterstreicht mit dieser Entwicklung seine Innovationskraft und die Ausrichtung des. Unternehmens hochwertige Qualitätsprodukte anwendungsspezifisch zu entwickeln und zu produzieren.

Download Neumeister_Hydraulik_Pressemitteilung_IAA_2016.doc