RuB
Mittwoch, 3. August 2011

Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH: Innovativ und ausgezeichnet

Spitzer Eurovrac im französischen Fegersheim wird 45 Jahre alt
Gebäudeansicht Spitzer Eurovrac wurde 1966 von Karl Heinz Spitzer im französischen Fegersheim gegründet. Heute belegt das Unternehmen den Spitzenplatz unter den Silo-Fahrzeugher-stellern.
Sattelanhänger mit Composite-Behälter

Im Jahr 1966 hat Karl Heinz Spitzer den Grundstein für das Unternehmen Spitzer Eurovrac gelegt. Mit dem Ziel, Silofahrzeuge im französischen Markt anzubieten, hat er im elsässischen Fegersheim zuerst eine Vertriebs-niederlassung und bald darauf schon eine kleine Produktion eingerichtet, um Silofahrzeuge vor Ort herzustellen. Dass die Produkte vom  französischen Markt angenommen und begehrt wurden, zeigt der Erfolg, den Spitzer dort  erzielen konnte. Heute, 45 Jahre später, nimmt Spitzer Eurovrac die Spitzenstellung im französischen Silo-Fahrzeugmarkt ein und ist unan-gefochtener Marktführer in diesem wichtigen, europäischen Transportmarkt.

Qualität, Innovationen und konsequente Kundenorientierung waren die Bausteine mit denen Karl Heinz Spitzer die französische Niederlassung aufgebaut hat. Eurovrac hat sich innerhalb der Spitzer-Unternehmensgruppe neben dem Stammwerk in Elztal-Dallau zu einem wichtigen Innovationsträger entwickelt. Das neueste Produkt ist ein kippbarer Silo-Sattelanhänger  in Composite-Bauweise. Deutlich weniger Eigengewicht, nahezu kondenswasserfrei, leicht zu reinigen und schneller bei der Entladung, diese Eigenschaften zeichnen das innovative Produkt aus. Bei der Herstellung kommen modernste Fertigungsverfahren zur Anwendung. Verbundfaserstoffe wie Carbon und GFK werden in einer speziell entwickelten Fertigungstechnik zu einem homogenen Behälter verarbeitet. Der Vorteil des Composite-Fahrzeuges ist neben seinem geringeren Eigengewicht die Verträglichkeit für nahezu  alle Schüttgüter. Auch für solche, die bisher nur in Edelstahlbehältern transportiert werden konnten. Dazu kommt die deutlich einfachere Reinigung, die  aufgrund einer speziellen Gel-Coat Innenbeschichtung schnell und gründlich erfolgen kann. Auf der letztjährigen Fachmesse „Solutrans“ in Lyon erhielt Spitzer Eurovrac dafür den Innovationspreis.

In der Zwischenzeit wird das Unternehmen in 3. Generation geführt. Nachdem der Sohn des Firmengründers und langjährige Geschäftsführer von Eurovrac, Udo Spitzer,  zusammen mit seinem Vater Karl Heinz Spitzer die Geschäftsleitung des Unternehmens in Elztal-Dallau übernahm, rückte Sohn und Enkel Eirik Spitzer in die Geschäftsführung des elsässischen Unternehmens nach. Unterstützt wird er dabei von dem kaufmännischen Leiter Benoit Mebs und dem technischen Leiter Patrick Gantzer. Damit ist sichergestellt, dass auch künftig das Erfolgskonzept weitergeführt wird, das Spitzer Eurovrac an die Spitze im französischen Markt gebracht hat.

Weitere Informationen:                                             
Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH
Frau Tabea Röhrle
Brühlweg 10
D-74834 Elztal-Dallau
Tel.: +49 (0) 6261 / 8005-21
Fax: +49 (0) 6261 / 8005-60
tabea.roehrle@spitzer-silo.com
www.spitzer-silo.com

Pressearbeit:
RUB GmbH
Lothar Riesenegger
Olgastraße 95
89073 Ulm
Deutschland
Tel.: +49 (0) 731 - 409 884 32
Fax: +49 (0) 7308 - 928-438
Mobil: +49 (0)171-8730916
lothar.riesenegger@rub-ulm.de 
www.rub-ulm.de

Informationen zu Spitzer Silo-Fahrzeugwerke:
Spitzer Silo-Fahrzeuge ist in Europa der führende Hersteller für Fahrzeuge, die für den Transport von pulverisierten, granulierten und teilweise flüssigen Gütern eingesetzt werden. Das Unternehmen wurde 1872 gegründet und wird zwischenzeitlich in 5. Generation von der Familie Spitzer geführt. Das erste Silo-Fahrzeug wurde von Spitzer konstruiert und auf den Markt gebracht. Seither wurde eine Vielzahl an unterschiedlichen Fahrzeugausführungen entwickelt, für nahezu alle Transportaufgaben, die mit Silo-Fahrzeugen durchgeführt werden. Neben dem Stammsitz in Elztal-Dallau produziert Spitzer im französischen Fegersheim bei Straßburg, im ungarischen Pecs und im norddeutschen Cloppenburg. Ein flächendeckendes Servicenetz in Europa steht als Anlaufstelle den internationalen Kunden zur Verfügung. Dateien zum Download:Bild 1Bild 2Presseinformation als Word-Dokument

Download SPI_PR_45_Jahre_Spitzer_Eurovrac.final.doc