RuB
Freitag, 8. Juni 2018

ITL-Fahrzeugbau GmbH ist neues Mitglied im CNS

Ulmer Spezialist für Getränkefahrzeuge
„Ulmer Flügler“ ist eines der Top-Produkte der Ulmer ITL-Fahrzeugbau GmbH für den großvolumigen Getränketransport.

Die ITL-Fahrzeugbau GmbH ist in den Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben eingetreten. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Ulm-Lehr und ist auf die Entwicklung  und Produktion von Getränkefahrzeugaufbauten und -anhängern spezialisiert. Auch Koffer- und Fahrzeugaufbauten für besondere Transportaufgaben gehören zum Kompetenzbereich des innovativen Fahrzeugbauunternehmens. 

Die ITL-Fahrzeugbau GmbH setzt die langjährige Tradition der Getränkefahrzeugproduktion am Ulmer Standort fort. Gegründet wurde das Unternehmen von Joachim Weigel und Josef Seibold, beide tief in der Nutzfahrzeugbranche verwurzelt. Die Mischung aus langjährigem Know-how und der Anwendung modernster Fertigungstechnologien und Materialien haben die Produkte des Ulmer Fahrzeugbauunternehmens in kurzer Zeit zu gefragten Qualitätsprodukten über die Region hinaus bekannt gemacht. Dabei steht die kundenindividuelle Auslegung der Fahrzeugaufbauten im Vordergrund. 

Mit dem Beitritt in das Netzwerk des Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben e.V. sehen die Ulmer Fahrzeugbauspezialisten eine weitere Möglichkeit, aktuelle Technologien, Produktions- und Verfahrensmethoden aus den fachorientierten Arbeitskreisen des Clusters anzuwenden. Neben Kooperationsmöglichkeiten unterstützt die Cluster-Gemeinschaft auch die Entwicklung weiterer Kompetenzen, besonders in den zukunftsweisenden Technologien, wie sie aktuell der Wandel zur Elektromobilität und die damit verbundenen Anforderungen an die Nutzfahrzeugindustrie darstellen.

Download 2018_06_05-PR-ITL_ist_neues_Mitglied.docx